Fahrten zu stationsersetzenden Eingriffen klarer geregelt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Fahrten zu stationsersetzenden Eingriffen klarer geregelt

      Fahrten zu stationsersetzenden Eingriffen klarer geregelt

      11.01.2018 - Ärzte können Krankenfahrten und Krankentransporte zu „stationsersetzenden“ Eingriffen verordnen, wenn eine medizinisch gebotene stationäre Behandlung aus besonderen Gründen ambulant durchgeführt wird. Das wurde jetzt in der Krankentransport-Richtlinie klargestellt...

      ...."Daraufhin hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die Krankentransport-Richtlinie angepasst. Die Anpassung trat am 23. Dezember in Kraft.


      Regelungen gelten auch für Psychotherapeuten

      Die Regelungen der Krankentransport-Richtlinie gelten auch für Psychologische Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten.
      Diese dürfen
      seit Juni 2017 Verordnungen für eine Krankenbeförderung ausstellen".....

      kbv.de/html/1150_32695.php


      Dezember 2017
      kbv.de/media/sp/Praxisinformation_Krankentransporte.pdf


      Viele Grüße
      Monika

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Monika“ ()

      Monika schrieb:

      Fahrten zu stationsersetzenden Eingriffen klarer geregelt

      11.01.2018 - Ärzte können Krankenfahrten und Krankentransporte zu „stationsersetzenden“ Eingriffen verordnen, wenn eine medizinisch gebotene stationäre Behandlung aus besonderen Gründen ambulant durchgeführt wird. Das wurde jetzt in der Krankentransport-Richtlinie klargestellt...

      ...."Daraufhin hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die Krankentransport-Richtlinie angepasst. Die Anpassung trat am 23. Dezember in Kraft.


      Regelungen gelten auch für Psychotherapeuten

      Die Regelungen der Krankentransport-Richtlinie gelten auch für Psychologische Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten.
      Diese dürfen
      seit Juni 2017 Verordnungen für eine Krankenbeförderung ausstellen".....

      kbv.de/html/1150_32695.php


      Dezember 2017
      http://www.kbv.de/media/sp/Praxisinformation_Krankentransporte.pdf



      Danke für die Info. Doch ich musste gestern feststellen das dies leider so bei den KK nicht angekommen ist. Obwohl der Arzt die Notwendigkeit erkennt und diese auch verordnet, werden die Kosten zu keinem Anteil von der Krankenkasse übernommen. Bin in Widerspruch gegangen. Mich hat hat meine KK zurück gerufen und meinte dieser wird ebenfalls abgelehnt. Ich solle dann doch einfach Klagen.
      :welcome-s

      Jenn44 schrieb:

      Doch ich musste gestern feststellen das dies leider so bei den KK nicht angekommen ist

      Das passiert anscheinend öfters... :icon_confused

      Jenn44 schrieb:

      Obwohl der Arzt die Notwendigkeit erkennt und diese auch verordnet, werden die Kosten zu keinem Anteil von der Krankenkasse übernommen. Bin in Widerspruch gegangen. Mich hat hat meine KK zurück gerufen und meinte dieser wird ebenfalls abgelehnt. Ich solle dann doch einfach Klagen.

      Telefonische Aussagen sind uninteressant.
      Ich habe mich früher oft von telefonischen Aussagen verunsichern lassen.
      Schriftlich habe ich die nie bekommen.
      Letztlich ist es immer ganz anders ausgegangen als wie am Telefon" angedroht"... ;)

      Hier findet man:
      ------------------------

      Richtlinie
      des Gemeinsamen Bundesausschusses
      über die Verordnung von Krankenfahrten,
      Krankentransportleistungen und Rettungsfahrten
      nach § 92 Absatz 1 Satz 2 Nummer 12 SGB V

      (Krankentransport-Richtlinie)


      in der Fassung vom 22. Januar 2004
      veröffentlicht im Bundesanzeiger Nr. 18 (S. 1 342) vom 28. Januar 2004
      in Kraft getreten am 1. Januar 2004

      zuletzt geändert am 21. September 2017
      veröffentlicht im Bundesanzeiger BAnz AT 22.12.2017 B2
      in Kraft getreten am 23. Dezember 2017
      g-ba.de/downloads/62-492-1495/…7-09-21_iK-2017-12-23.pdf

      -----------------

      Bundesanzeiger BAnz AT 22.12.2017 B2

      Bundesministerium für Gesundheit

      Bekanntmachung
      eines Beschlusses des Gemeinsamen Bundesausschusses
      über eine Änderung der Krankentransport-Richtlinie:

      Fahrten zu Geriatrischen Institutsambulanzen und stationsersetzenden Eingriffen Vom 21. September 2017
      bundesanzeiger.de/ebanzwww/wex…lle=BAnz_AT_22.12.2017_B2

      ---------------------

      Man kann sich zB vom VDK usw unterstützen lassen.
      vdk.de/deutschland/pages/der_vdk/73484/wofuer_wir_stehen

      Ich war schon überrascht was eine kleine Mitteilung vom VDK bewirken kann. :D


      Vielleicht auch interessant... :gruebel :
      Nicht fristgemäße Entscheidung über Leistungsantrag führt zu Bewilligung

      Viele Grüße
      Monika

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Monika“ ()