Bayerns Kabinett beschließt Landespflegegeld

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Bayerns Kabinett beschließt Landespflegegeld

      Nur für Bayern!

      Landespflegegeld:
      Das Landespflegegeld bekommen künftig Pflegebedürftige, die im Zeitpunkt der Antragstellung ihren Hauptwohnsitz in Bayern haben und mindestens die Feststellung eines Pflegegrades 2 vorweisen. Es wird in Höhe von 1.000 Euro einmal jährlich ausgezahlt. Die erstmalige Auszahlung ist für den Spätsommer geplant. Die gesetzlichen Grundlagen werden nun schnellstmöglich erarbeitet.

      Quelle und kompletter Text: Bericht aus der Kabinettsitzung
      Sie ist anders als die andern, und ihre Sprache geht weit an uns vorbei.
      Doch wenn sie lächelt, lächelt sie mit Leichtigkeit dir dein ganzes Herz entzwei.

      'Sommerkind' von Wortfront


      Viele Grüße
      Inge

      Gedanken hierzu von kobinet-Redakteur Gerhard Bartz

      16. Mai 2018
      Bayerisches Landespflegegeld

      Gedanken hierzu von kobinet-Redakteur Gerhard Bartz

      ..."Interessant dabei, dass das Landespflegegeld weder auf ALG 2 noch auf Grundsicherung angerechnet werden kann.
      Jedoch auf die Hilfe zur Pflege der Sozialhilfe. Werden die Sozialhilfeträger nun auf dem kurzen Dienstweg sich
      das Geld von der Staatsregierung holen?"....


      ..." Viele Berechtigte für das Landespflegegeld werden nichts davon haben. Wieder mal zeigt es sich, dass zahlreiche
      behinderte Menschen außen vor bleiben, wenn Leistungen für die Bürger verteilt werden"...


      kobinet-nachrichten.org/de/1/n…espflegegeld.htm#comments

      Viele Grüße
      Monika

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Monika“ ()